3.06.2010

Unternehmensförderung- Braucht man dafür Experten?

Abteilung: Finanzen (Unternehmensförderung)
Meike Jensen Unternehmensförderung
Meike Jensen
Jensen@kmu-foerderung.de
040-3861 2051
www.kmu-foerderung.de

Unternehmensförderung- Braucht man dafür Experten?

Unternehmensförderung? Wozu braucht man die? Benötigt ein Unternehmen dafür Experten? Fördert nicht jeder Unternehmer sein Unternehmen sowieso? Schon im ureigensten Interesse? Ja natürlich, das darf man wohl unterstellen. Und selbstverständlich ist jeder Inhaber der beste Experte für sein Unternehmen. Dennoch ist es sinnvoll, sich Beratung von außen zu holen.

Förderung durch gezielte Beratung ist etwas, das mehr kann, als im Tagesgeschäft erreichbar ist. Sie unterstützt nicht nur das Gedeihen und Wachsen des Unternehmens, manchmal macht sie die Arbeit einfach leichter, oder trägt dazu bei, die eine oder andere felsige Klippe zu umschiffen. Oft wird die Verwirklichung von Visionen erst durch Geld von außen möglich.

Jeder weiß, dass es hunderte, europaweit sogar tausende, von Fördermöglichkeiten gibt. Den Begriff Öffentliche Fördermittel hat jeder schon einmal gehört, und die meisten haben sich wohl schon einmal gewünscht, diese auch zu bekommen. Aber bei nicht wenigen geht dann gleich die Schere im Kopf auf und sie denken sich: Mir steht doch sowieso nichts zu, und an öffentliche Förderung ran zu kommen ist eh viel zu schwierig. Also wird der Gedanke an Fördermittel schnell wieder ad acta gelegt.

Das muss nicht sein! An dieser Stelle setzt die Unternehmensförderung an. Vieles ist machbar, wenn man sich externen Experten-Rat holt. Es ist nicht nur der Blick von außen, der hilfreich ist, es ist vor allem das Wissen um die Bedürfnisse der Unternehmen in Verbindung mit der Kenntnis dessen, was möglich und realisierbar ist, das Unternehmensförderung so wertvoll macht. Es handelt sich zudem um Spezialwissen, das Unternehmerinnen und Unternehmer sich selber nur äußerst mühsam neben dem normalen Tagesgeschäft aneignen können. Häufig fehlen schlicht die Zeit und der richtige Zugang zum Thema.

Manchen Unternehmern fehlt auch die Überzeugung, dass genau ihnen Förderung zusteht. Diese Zweifel sind unbegründet. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, nur bestimmten Gruppen, beispielsweise Existenzgründern, stünde Unterstützung zu. Gerade für etablierte Unternehmen gibt es eine Fülle von Öffentlichen Förderprogrammen.

Oft wird das Dickicht der Fördermittel als Dschungel bezeichnet. Dieser Vergleich ist in der Tat nicht völlig verkehrt. Es wimmelt auf Landes- Bundes- und europäischer Ebene nur so von Programmen, Richtlinien und Vorschriften. Sich durch diesen Dschungel einen Weg zu bahnen, hin zur optimalen Finanzierung, das ist die Aufgabe von Unternehmensförderung.
Darlehen, Zuschüsse, Bürgschaften, Beteiligungen, privates Kapital, der Möglichkeiten sind viele. Oft werden sie auch kombiniert. Der Experte oder die Expertin für Unternehmensförderung analysiert, sondiert, sortiert, macht gemeinsam mit den Verantwortlichen in den Unternehmen Konzepte, verhandelt mit den Banken, und begleitet alle Schritte bis zur Verwirklichung eines Projektes. Damit aus Visionen tatsächlich Realität werden kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien