19.08.2010

Geschlechterspezifische Werbung

Abteilung: Marketing (Werbung, Marketing, Web-Design)
Wiegers Werbung
Melina Gasca
info@wiegerswerbung.de
040-7381911
www.wiegerswerbung.de

Geschlechterspezifische Werbung

Eine Studie hat bewiesen: Männer und Frauen reagieren auf Werbung unterschiedlich.

Beziehungsratgeber und Unterhaltungslektüre beschäftigen sich seit Langem mit den Vorlieben und Verhaltensweisen der beiden Geschlechter, die so oft zu Missverständnissen führen.

Nun wurde auch wissenschaftlich untersucht, welchen Einfluss das Geschlecht auf die Werbeakzeptanz hat. Studiengangsleiter Florian Becker hat mit Studenten des Bachelorprogramms Psychology & Marketing an der International School of Management (ISM) in Dortmund den derzeitigen Stand der Wissenschaft im Bereich Werbewirkung untersucht.

Zentrales Ergebnis der Studie sind konkrete Vorlieben, die sich signifikant bei Männern und Frauen unterscheiden.
Die Herren bevorzugen in der Regel laute und schnelle Musik, Wettbewerbssituationen, actionreiche Handlungen, Führungspersonen als Protagonisten und Erotik.
Frauen dagegen bevorzugen Emotionen, Kinder, Menschen, Familien, Tiere und Vorbilder, wie zum Beispiel Models. Auch unterscheiden sich die Reaktionen: Bei Männern zählt meist der erste Eindruck, Frauen hingegen können ihre Meinung bei mehrmaligem Betrachten der Werbung noch verändern.

Professor Becker fasst die Erkenntnisse zusammen: „Beachten Unternehmen und Werbeagenturen diese Unterschiede, lassen sich Werbemaßnahmen effektiver und individueller auf die Zielgruppen ausrichten und so das bestehende Werbepotenzial optimal entfalten“.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien